Booking.com

Bergfrühstück in Silvretta Montafon

Das sind die Geschichten, die man noch Monate nach dem Urlaub zuhause erzählen wird: Wie man mit dem Küchenchef auf 2.000 Meter Höhe gegrillt hat.

 Bergfrühstück in Silvretta Montafon

 

Alpine Spezialitäten und ungeahnte Höhenflüge
In der Silvretta Montafon sind die Genießer ganz oben
Das sind die Geschichten, die man noch Monate nach dem Urlaub zuhause erzählen wird: Wie man mit dem Küchenchef auf 2.000 Meter Höhe gegrillt hat. Wie der Senner auf der Alpe gezeigt hat, was den legendären Sura Kees ausmacht. Oder wie atemberaubend der erste Tandemflug mit dem Gleitschirm war. Das sind nur einige von vielen Bergerlebnissen in der Silvretta Montafon.
In der Silvretta Montafon wandern Menschen wegen eines Käses den Berg hinauf. Und das nicht nur einmal, sondern mehrfach pro Woche und besonders gerne am frühen Morgen. Diese ungewöhnliche Liebe zum Käse, seine Qualitäten und seine Bedeutung für die Region wird jeder Gast für sich entdecken. Der würzige Sauermilchkäse, der seit dem 12. Jahrhundert hier produziert wird, spielt eine wichtige Rolle bei den zahlreichen Attraktionen und Angeboten in der Bergregion im Westen Österreichs. Dabei stehen schöne Berge und gutes Essen im Mittelpunkt. Denn die Silvretta Montafon als pure Genussregion zu bezeichnen, ist gewiss keine Übertreibung.
Bergfrühstück auf 2.000 Meter Höhe – da lohnt sich das Aufstehen doppelt
Die Kombination Essen und früher Morgen begeistert auch die Einheimischen – sie sind ohne Zweifel die beste Referenz. Deswegen gilt das Bergfrühstück auf der Nova Stoba als Geheimtipp für Genießer. Frühmorgens mit der Bahn oder zu Fuß hinauf bis auf rund 2.000 Meter. Oben warten dann eine traumhafte Aussicht auf die Silvretta-Gipfelwelt und köstliche einheimische Spezialitäten. Wenn die Sonne langsam über die Gipfel steigt, wenn es nach frischem Kaffee duftet und Bauernbrot, hausgemachte Marmeladen und Alpbutter aufgetischt sind, dann ist das der perfekte Start in einen glücklichen Urlaubstag.
Sonntagsbrunch mit regionalen Spezialitäten
Wen das wohlschmeckende Bergfrühstück auf den Geschmack gebracht hat, der kann zum Beispiel auch am Hochjoch stilvoll einkehren. Der Sonntagsbrunch im Bergrestaurant Kapell auf 1.850 Meter lockt mit einem üppig ausgestatteten Buffet mit regionalen Spezialitäten von Montafoner Landwirten und internationalen Köstlichkeiten. Dazu gibt es Musik und natürlich einen grandiosen Panoramablick auf die Montafoner Bergwelt.
Der Sonntag ist ohnehin der perfekte Tag für Genusswanderer in der Silvretta Montafon. Dafür sorgt auch Küchenchef Kurt Woltsche. Mit ihm zusammen können Feinschmecker jeden Sonntag in der Nova Stoba feine Grillspezialitäten zubereiten. Dazu liefert der Küchenprofi wertvolle Tipps, wenn Spare Rips, Ochsenfetzen oder Forellen auf dem Grill brutzeln.
2/3
Höhenwanderung mit verführerischem Ziel
Oben auf dem Berg fein speisen und die Aussicht genießen ist natürlich ein unvergessliches Urlaubserlebnis. In der Silvretta Montafon lässt sich das mit individuellen Aktivitäten noch steigern. Zum Beispiel können Gäste mit einem erfahrenen Wanderführer die schönsten Wege erkunden und eine typische Alpe besuchen. Da bietet sich etwa eine Tour mit einem Führer von BergAktiv an, die bei der Bergstation der Versettla Bahn startet und zur Alpe Nova führt. Eine romantische Höhenwanderung mit einem verführerischen Ziel, denn auf der Alpe wird vorgeführt, wie in echter Handarbeit aus Milch naturbelassene Butter und Käse entstehen. Natürlich ist auch der Sura Kees mit dabei, der probiert werden kann und den man gleich mit nach Hause nehmen sollte.
Nach dem Wandern verrät der Senner seine Geheimnisse
Eindrucksvolle Erlebnisse bietet auch die etwa zweieinhalbstündige Wanderung mit dem Führer zur Alpe Innerkapell. Oben wartet Albert Ammann, der Einblicke in das Leben auf der Alpe gibt. Er zeigt, welche Arbeiten täglich auf 1.667 Metern Seehöhe zu erledigen sind: Als Senner muss er die Kühe melken, den Stall ausmisten und er stellt den Sura Kees selbst her. Das sind Urlaubshöhepunkte, die man so schnell nicht vergisst.
Wem Gipfelerlebnisse in der Silvretta Montafon nicht reichen, der kann die Bergwelt auch aus der Vogelperspektive erleben. Diese Möglichkeit bietet ein Tandemflug von der Sennigrat Bergstation oder von der Burg Bahn Bergstation. In Begleitung eines erfahrenen Tandempiloten geht es durch die Lüfte. Der Flug dauert zwischen 13 und 30 Minuten. Er wird auf Foto und Video festgehalten.
Detaillierte Informationen zu allen Bergerlebnissen bietet die Website www.silvretta-montafon.at.

In der Silvretta Montafon wandern Menschen wegen eines Käses den Berg hinauf. Und das nicht nur einmal, sondern mehrfach pro Woche und besonders gerne am frühen Morgen. Diese ungewöhnliche Liebe zum Käse, seine Qualitäten und seine Bedeutung für die Region wird jeder Gast für sich entdecken.

Der würzige Sauermilchkäse, der seit dem 12. Jahrhundert hier produziert wird, spielt eine wichtige Rolle bei den zahlreichen Attraktionen und Angeboten in der Bergregion im Westen Österreichs. Dabei stehen schöne Berge und gutes Essen im Mittelpunkt. Denn die Silvretta Montafon als pure Genussregion zu bezeichnen, ist gewiss keine Übertreibung.Bergfrühstück auf 2.000 Meter Höhe – da lohnt sich das Aufstehen doppeltDie Kombination Essen und früher Morgen begeistert auch die Einheimischen – sie sind ohne Zweifel die beste Referenz. Deswegen gilt das Bergfrühstück auf der Nova Stoba als Geheimtipp für Genießer. Frühmorgens mit der Bahn oder zu Fuß hinauf bis auf rund 2.000 Meter. Oben warten dann eine traumhafte Aussicht auf die Silvretta-Gipfelwelt und köstliche einheimische Spezialitäten. Wenn die Sonne langsam über die Gipfel steigt, wenn es nach frischem Kaffee duftet und Bauernbrot, hausgemachte Marmeladen und Alpbutter aufgetischt sind, dann ist das der perfekte Start in einen glücklichen Urlaubstag.

Sonntagsbrunch mit regionalen SpezialitätenWen das wohlschmeckende Bergfrühstück auf den Geschmack gebracht hat, der kann zum Beispiel auch am Hochjoch stilvoll einkehren. Der Sonntagsbrunch im Bergrestaurant Kapell auf 1.850 Meter lockt mit einem üppig ausgestatteten Buffet mit regionalen Spezialitäten von Montafoner Landwirten und internationalen Köstlichkeiten. Dazu gibt es Musik und natürlich einen grandiosen Panoramablick auf die Montafoner Bergwelt.Der Sonntag ist ohnehin der perfekte Tag für Genusswanderer in der Silvretta Montafon. Dafür sorgt auch Küchenchef Kurt Woltsche. Mit ihm zusammen können Feinschmecker jeden Sonntag in der Nova Stoba feine Grillspezialitäten zubereiten. Dazu liefert der Küchenprofi wertvolle Tipps, wenn Spare Rips, Ochsenfetzen oder Forellen auf dem Grill brutzeln.2/3Höhenwanderung mit verführerischem ZielOben auf dem Berg fein speisen und die Aussicht genießen ist natürlich ein unvergessliches Urlaubserlebnis. In der Silvretta Montafon lässt sich das mit individuellen Aktivitäten noch steigern. Zum Beispiel können Gäste mit einem erfahrenen Wanderführer die schönsten Wege erkunden und eine typische Alpe besuchen. Da bietet sich etwa eine Tour mit einem Führer von BergAktiv an, die bei der Bergstation der Versettla Bahn startet und zur Alpe Nova führt.

Eine romantische Höhenwanderung mit einem verführerischen Ziel, denn auf der Alpe wird vorgeführt, wie in echter Handarbeit aus Milch naturbelassene Butter und Käse entstehen. Natürlich ist auch der Sura Kees mit dabei, der probiert werden kann und den man gleich mit nach Hause nehmen sollte.Nach dem Wandern verrät der Senner seine GeheimnisseEindrucksvolle Erlebnisse bietet auch die etwa zweieinhalbstündige Wanderung mit dem Führer zur Alpe Innerkapell. Oben wartet Albert Ammann, der Einblicke in das Leben auf der Alpe gibt. Er zeigt, welche Arbeiten täglich auf 1.667 Metern Seehöhe zu erledigen sind: Als Senner muss er die Kühe melken, den Stall ausmisten und er stellt den Sura Kees selbst her. Das sind Urlaubshöhepunkte, die man so schnell nicht vergisst.Wem Gipfelerlebnisse in der Silvretta Montafon nicht reichen, der kann die Bergwelt auch aus der Vogelperspektive erleben. Diese Möglichkeit bietet ein Tandemflug von der Sennigrat Bergstation oder von der Burg Bahn Bergstation. In Begleitung eines erfahrenen Tandempiloten geht es durch die Lüfte. Der Flug dauert zwischen 13 und 30 Minuten. Er wird auf Foto und Video festgehalten.Detaillierte Informationen zu allen Bergerlebnissen bietet die Website www.silvretta-montafon.at.